Wichtige Informationen zu vorbereitenden Kanalbau- und Versorgungsleitungs- bauarbeiten am Jahnplatz

In Vorbereitung der Umgestaltung des Jahnplatzes ab Herbst 2020 finden erste vorlaufende Arbeiten im Bereich der Stadtentwässerung und im Versorgungsleitungsbau statt. Es handelt sich um Arbeiten am Fernwärme-, Wasser-, Strom- und Glasfasernetz. Die Arbeiten erfolgen gleichzeitig in unterschiedlichen Bereichen in der Alfred-Bozi-Straße, am Oberntorwall sowie am Jahnplatz. Die Arbeitsbereiche sind im anliegenden Lageplan dargestellt.

Die Bauarbeiten beginnen am 1. Oktober 2019 und werden voraussichtlich im Dezember 2019 abgeschlossen.

Nach derzeitigem Stand der Planungen sollen die Arbeiten im Dezember 2019 – in der 51. Kalenderwoche – abgeschlossen werden. Aufgrund des Weihnachtmarktes ist die Verschiebung einiger Arbeiten in das Frühjahr 2020 möglich.

Der Umweltbetrieb plant die Außerbetriebnahme des alten Stadtgrabens in der Alfred-Bozi-Straße. Hierzu werden im ersten Schritt sämtliche in den Stadtgraben mündenden Anschlüsse (mehr als 120 Stück) geprüft. Danach werden in offener Bauweise in Betrieb befindliche Anschlüsse an vorhandene Kanäle umgeklemmt. Ziel ist es, die Voruntersuchungen im Jahre 2019 abzuschließen.

Zur Verlegung der Fernwärmeleitung ist eine Sperrung der südlichen Fahrspur der Alfred-Bozi-Straße in Höhe der Friedensstraße erforderlich. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Die Sperrung wird voraussichtlich vom 14.10.2019 bis 18.10.2019 in den Herbstferien erfolgen.

Was bedeutet das für Sie?

Für den Autoverkehr steht während der Bauarbeiten immer eine Fahrspur pro Fahrtrichtung zur Verfügung. In der ersten Herbstferienwoche, vom 14.-18. Oktober 2019, wird voraussichtlich die südliche Fahrspur der Alfred-Bozi-Straße in Höhe der Friedensstraße gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Elsa-Brändström-Straße/Mindener Straße/Jöllenbecker Straße/Herforder Straße gemäß anliegendem Umleitungsplan. Die Erreichbarkeit der Grundstückszufahrten ist über die gesamte Zeit sicherg­­­estellt. Zeitweise Behinderungen lassen sich jedoch nicht immer vermeiden.

 

Der Bereich kann mit dem Fahrrad passiert werden. Der Radverkehr fährt auf der Fahrbahn mit.
 

Der Baustellenbereich kann zu Fuß passiert werden.

 

Bitte beachten Sie:­

  • Der Lieferverkehr wird während der Bauzeit sichergestellt.
  • Unabhängig von der Baumaßnahme müssen sich Grundstückseigentümer gegen Rückstau aus dem Kanal absichern. Wir empfehlen den Hauseigentümerinnen und -eigentümern, alle Entwässerungsobjekte, die unterhalb der Rückstauebene liegen, zu überprüfen und gegen Überschwemmung zu schützen. Für Rückfragen steht Adrian Krawietz 0521/51-2881 zur Verfügung.
  • Die Müllabfuhr ist während der Bauzeit sichergestellt. Bitte bringen Sie Ihre Mülltonnen am Leerungstag bis 6 Uhr an die gewohnte Stelle. Sollte eine Leerung baustellenbedingt nicht möglich sein, bitte die Müllgefäße unbedingt stehen lassen: Die Leerung erfolgt zeitnah, sobald die Straßenabschnitte wieder befahrbar sind.

Sie haben weitere Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:

Matthias Scharbert, Amt für Verkehr, Telefon 0521 51-3501 oder 0152 22902935

Wir versuchen, die Bauarbeiten für Sie so schnell und problemlos wie möglich abzuwickeln. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Stadt Bielefeld

 

Ansprechpartner

Olaf Lewald 
Amt für Verkehr                                                  Amtsleiter

   0521 51-3003
   olaf.lewald@bielefeld.de

Kerstin Heß
Amt für Verkehr
Kommunikation

   0521 51-2820
   Kerstin.Hess@bielefeld.de

Damla Yamanyilmaz
DSK Bielefeld                                        

   0521 584864-25
   damla.yamanyilmaz@dsk-gmbh.de